Unsere Seite verwendet Cookies und andere Technologien, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Seite nutzen. Um eine Liste dieser Technologien zu sehen und uns mitzuteilen, ob diese auf Ihrem Gerät verwendet werden dürfen, haben Sie Zugang zu einem Tool zur Cookie-Kontrolle. Die weitere Nutzung dieser Seite wird als Zustimmung betrachtet. Cookie-Tool. Weitere Informationen

100 Jahre Erfolg
p-100317-0056_l.jpg
FORMEL-SPORT
Drei Siege bei den 500 Meilen von Indianapolis
Schon vor Beginn des 20. Jahrhunderts beginnt der Erfolgszug von Peugeot im Motorsport. Bei einem der ersten Automobil-Wettbewerbe, der 126 km langen Fahrt von Paris nach Rouen, gewinnt Peugeot zusammen mit Panhard-Levassor 1894 den ersten Preis des "Petit Journal" (damals 5000 Francs) mit einem Schnitt von 26,26 km/h.
Bald darauf treten die ersten echten Rundstreckenerfolge ein: Georges Boillot siegt 1912 beim Grand Prix in Dieppe. Auf dem neuen Kontinent gelingt Peugeot mit drei Erfolgen in Indianapolis und zwei Grand-Prix-Siegen in San Francisco und Santa Monica noch vor 1920 der Durchbruch.
 
Von 1994 bis 2000 wagt Peugeot den Sprung in die Formel 1. Zu den Piloten, die mit den französischen V10-Motoren für die Teams McLaren, Jordan und Prost starten, zählen unter anderem der spätere zweifache Weltmeister Mika Häkkinen, Eddie Irvine, Rubens Barrichello, Ralf Schumacher, Nick Heidfeld und Jean Alesi. Sie erzielen mehrere Podestplätze.