Unsere Seite verwendet Cookies und andere Technologien, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Seite nutzen. Um eine Liste dieser Technologien zu sehen und uns mitzuteilen, ob diese auf Ihrem Gerät verwendet werden dürfen, haben Sie Zugang zu einem Tool zur Cookie-Kontrolle. Die weitere Nutzung dieser Seite wird als Zustimmung betrachtet. Cookie-Tool. Weitere Informationen

p-110612-0177_l.jpg
Peugeot 908 in Le Mans
Diesel-Sportwagen zur Halbzeit auf den Plätzen zwei bis vier
Zur Halbzeit der 24 Stunden von Le Mans liegen die drei Peugeot 908 weiterhin dicht beieinander und behaupten die Plätze zwei bis vier.
Dabei tauschten die drei Diesel-Sportwagen in den letzten drei Stunden untereinander die Plätze.
 
Nach zwölf Stunden liegt der Peugeot 908 mit der Startnummer "9" mit Simon Pagenaud am Steuer auf Rang zwei. Sein Rückstand auf den führenden Audi beträgt 54,993 Sekunden. Dritter ist der Peugeot 908 mit der Startnummer "7" – gefahren von Alexander Wurz – vor dem Diesel-Sportwagen mit der Nummer "8" mit Stéphane Sarrazin. Die besten vier Fahrzeuge liegen innerhalb von einer Runde.
 
In der ersten Hälfte des Rennens brauchten die drei Peugeot 908 einen Boxenstopp weniger als die Konkurrenz.