p-110612-0180_l.jpg
Peugeot 908 in Le Mans
Peugeot kämpft auch nach 21 Stunden um Platz eins
Spannung bei den 24 Stunden von Le Mans: Drei Stunden vor Rennende liegt der bestplatzierte Peugeot 908 mit der Startnummer "9" nur 18,620 Sekunde hinter dem Spitzenreiter.
Sébastien Bourdais führte den Langstreckenklassiker zwischenzeitlich an, musste die Führung aber nach einem Routineboxenstopp wieder abgeben. Das Schwesterauto mit der Nummer "8" liegt mit Nicolas Minassian am Steuer bei immer wieder einsetzendem leichten Regen mit zwei Runden Rückstand auf dem dritten Gesamtrang.
 
Dagegen hatte der Peugeot 908 mit der Nummer "7" mit Alexander Wurz um 10.00 Uhr einen Ausrutscher in der Indianapolis-Kurve. Nach der notwendigen Reparatur liegt der LMP1-Sportwagen, den nun Anthony Davidson übernommen hat, mit vier Runden Rückstand auf Rang vier.