Unsere Seite verwendet Cookies und andere Technologien, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Seite nutzen. Um eine Liste dieser Technologien zu sehen und uns mitzuteilen, ob diese auf Ihrem Gerät verwendet werden dürfen, haben Sie Zugang zu einem Tool zur Cookie-Kontrolle. Die weitere Nutzung dieser Seite wird als Zustimmung betrachtet. Cookie-Tool. Weitere Informationen

p-110930-0274_l.jpg
Peugeot 908
Sieg und Titel für Diesel-Sportwagen
Mit dem Sieg in Road Atlanta sicherte sich Peugeot vorzeitig den Gewinn der Marken-Wertung des Intercontinental Le Mans Cups (ILMC). Franck Montagny (F), Stéphane Sarrazin (F) und Alexander Wurz (A) gewannen den US-amerikanischen Langstreckenklassiker "Petit Le Mans" im Peugeot 908 mit fünf Runden Vorsprung. Damit ist der Löwenmarke vor dem Saisonfinale am 13. November in Zhuhai (China) der Titel nicht mehr zu nehmen.
Für Peugeot war es der dritte Sieg in Folge beim 1.000-Meilen-Rennen auf dem spektakulären Kurs in Road Atlanta. Den Erfolg der französischen Marke rundete der vom Team Oreca eingesetzte Peugeot 908 HDi FAP mit Rang zwei ab. ein. Der Vorgänger des aktuellen Peugeot 908 wurde unter anderem von den Werkspiloten Marc Gené und Nicolas Minassian pilotiert.