2015
p-150823-0180_l.jpg
Team Peugeot-Hansen feiert fantastischen Doppelsieg und übernimmt WM-Führung
Nach Hell im siebten Himmel: So schnell wird keines der Teammitglieder den achten Lauf der FIA-Rallycross-WM 2015 vergessen. Im norwegischen Hell in der Nähe der Hafenstadt Trondheim gelang dem Team Peugeot-Hansen der erste Doppelsieg in der Geschichte der Rallycross-Weltmeisterschaft. Timmy Hansen siegte im Finale vor seinem Teamkollegen Davy Jeanney und sorgte so für den dritten Saisonsieg des 550 PS starken Peugeot 208 WRX. Gleichzeitig übernahm das Team Peugeot-Hansen die Tabellenführung in der WM.
"Dieser Erfolg bedeutet mir und meinem Team unglaublich viel", sagte Timmy Hansen, der nach dem aberkannten Sieg in Schweden nun offiziell seinen ersten Saisonerfolg feierte. "Alle im Team haben sehr hart dafür gearbeitet, dass unser Auto konkurrenzfähig ist. Seit vier Veranstaltungen geben wir sogar den Ton an."
 
So auch auf der anspruchsvollen Berg-und-Tal-Bahn in Mittelnorwegen, auf der Timmy Hansen und sein französischer Teamkollege Davy Jeanney die Herausforderung Hell mit viel Selbstvertrauen in Angriff nahmen. Die Belohnung: Platz eins für Hansen nach den ersten vier Heats. Auch in der Folge zeigte das schwedisch-französische Duo eine perfekte Leistung und beendeten den Halbfinallauf auf P1 und P2. Im Finale wiederholten sie diesen Husarenritt und drifteten in die Geschichtsbücher der Rallycross-WM.
 
"Timmy und ich haben heute sehr gut harmoniert", sagte Jeanney. "Wir arbeiten als Team sehr hart und würden liebend gern noch mehrere solcher Traumwochenenden erleben." Auch sein Teamchef war voll des Lobes. "Ein fantastisches Resultat, davon träumt jeder Teamchef", jubilierte Kenneth Hansen. "Dies ist eines der besten Wochenenden in meinem Leben. Wir fahren jetzt als Tabellenführer zum Peugeot-Heimspiel nach Lohéac – das fühlt sich großartig an."
 
In der Teamwertung rangiert das Team Peugeot-Hansen mit 29 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze der WM-Wertung. In der Fahrerwertung belegen Timmy Hansen und Davy Jeanney die Positionen zwei und vier.
 
Weiter geht es in zwei Wochen im französischen Lohéac (5.-6. September) zum mit Spannung erwarteten Heim-Event von Peugeot. "Ich kann es kaum erwarten, dort wieder im Cockpit zu sitzen", sagt Timmy Hansen. "Ich liebe Lohéac und freue mich darauf, den 208 WRX vor vielen Peugeot-Fans zu fahren."
 

FIA World Rallycross Championship, Lauf 8 (Hell, Norwegen)
1. Timmy Hansen (Team Peugeot-Hansen, Peugeot 208 WRX)
2. Davy Jeanney (Team Peugeot-Hansen, Peugeot 208 WRX)

3. Robin Larsson (Robin Larsson, Audi A1)
4. Alx Danielsson (ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, Audi S3)
5. Per-Gunnar Andersson (Marklund Motorsport, Volkswagen Polo)
 

Fahrerwertung: 1. Petter Solberg (CitroŽn DS3), 193 Punkte; 2. Timmy Hansen (Peugeot 208 WRX), 152; 3. Andreas Bakkerud (Ford Fiesta ST), 140; 4. Davy Jeanney (Peugeot 208 WRX), 139; 5. Johan Kristoffersson (Volkswagen Polo), 135; Reinis Nitiss (Ford Fiesta ST), 122
 

Teamwertung: 1. Team Peugeot-Hansen, 291 Punkte;
2. Ford Olsbergs MSE, 262; 3. SDRX, 218