Fahrer
p-170330-0079_l.jpg
SÉBASTIEN LOEB
Der Alleskönner
Sébastien Loeb hat die Rallye-WM geprägt wie kein anderer Fahrer. Sage und schreibe neun Mal in Folge wurde "Super Séb" von 2004 bis 2012 Weltmeister. Im Folgejahr stellte er im Peugeot 208 T16 Pikes Peak mit 8.13,878 Minuten beim legendären Bergrennen am Pikes Peak einen Fabelrekord auf. 2014 und 2015 startete Loeb in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC, in der er sechsmal siegte und zwei Mal WM-Dritter wurde. 2016 wechselte er zu Peugeot in die Rallycross-WM. In seiner Debütsaison gelang auf Anhieb in Lettland ein Sieg. Bei der Rallye Dakar im Januar 2017 belegte er im Peugeot 3008 DKR den zweiten Rang.
Geboren am 26. Februar 1974 in Haguenau (F).
Lebt in der Nähe von Lausanne (CH).
 
Karriere-Höhepunkte
2001 Rallye-Junior-Weltmeister
2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011 und 2012 Weltmeister in der Rallye-WM
2006 2. Platz bei den 24 Stunden von Le Mans
2013 4. Platz in der FIA-GT-Serie
2014, 2015 3. Platz in der Tourenwagen-WM
2016 5. Platz World RX
2017 2. Platz Rallye Dakar
 
www.sebastienloeb.com