Unsere Seite verwendet Cookies und andere Technologien, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Seite nutzen. Um eine Liste dieser Technologien zu sehen und uns mitzuteilen, ob diese auf Ihrem Gerät verwendet werden dürfen, haben Sie Zugang zu einem Tool zur Cookie-Kontrolle. Die weitere Nutzung dieser Seite wird als Zustimmung betrachtet. Cookie-Tool. Weitere Informationen

2016
p-160429-0094_l.jpg
Peugeot Deutschland in der Rallye-DM
Peugeot-Team Riedemann/Vanneste reist als Tabellenführer zur Heimrallye nach Sulingen
Mit dem Gesamtsieg bei der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg übernahmen Christian Riedemann und Lara Vanneste vom TEAM PEUGEOT ROMO die Führung in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM). Der dritte Lauf im diesjährigen Championat findet am 6./7. Mai mit der ADAC Rallye "Rund um die Sulinger Bärenklaue" statt, der Heimrallye von Christian Riedemann. Zusammen mit seiner belgischen Beifahrerin möchte er im Cockpit des Peugeot 208 T16 R5 die Tabellenführung ausbauen.
"Der Sieg in Hessen bei unserem erst zweiten Einsatz mit dem allradgetriebenen Peugeot 208 T16 motiviert uns riesig für das, was noch kommt", erklärt Christian Riedemann. "Nun steht meine Heimrallye auf dem Programm, die ich 2012 im Citron DS 3 gewonnen habe. Besonders freue ich mich auf das IVG-Gelände – das kenne ich wie meine Westentasche, schließlich habe ich dort bereits als 14-Jähriger mit dem Besenwagen die Strecke für die Rallye gesäubert", zeigt sich der Peugeot-Pilot in bester Vorfreude.
 
Auch Copilotin Lara Vanneste kann den nächsten DRM-Lauf kaum erwarten: "Wir haben im Vorfeld noch einen Test gefahren. Auch wenn uns beim letzten Lauf ein großer Schritt nach vorne gelang, sind wir von dem, was der Peugeot 208 T16 R5 kann, noch nicht am Limit angelangt. Am Freitagabend fehlten uns 17 Sekunden auf die Konkurrenz – am Samstagmorgen waren wir an den Zeiten dran, das gilt es nun fortzusetzen", beschreibt Lara Vanneste die Zielrichtung.
 
Die ADAC Rallye "Rund um die Sulinger Bärenklaue" wurde in diesem Jahr gründlich überarbeitet. Der Startschuss fällt am Freitagnachmittag um 17.38 Uhr. Unter den drei zu befahrenden Wertungsprüfungen befindet sich ein Stadtrundkurs mit Schotterkurve und einer kleinen Sprungkuppe. Ab 19.00 Uhr sammeln sich die Wettbewerber für eine Stunde in der Fan-Zone in unmittelbarer Nähe zur Strecke, die ab 20.00 Uhr unter die Räder genommen wird. Der Samstag beinhaltet zehn weitere Prüfungen, darunter das IVG-Gelände. Die winklige 23,4 Kilometer lange Wertungsprüfung führt durch dichten Wald vorbei an verlassenen Gebäuden und gleicht einem Labyrinth. Da es sich hierbei um ein ehemaliges Militärareal handelt, können sich die Zuschauer diese Action nur bei Fernsehpartner Sport1 ansehen. Aber auch die restlichen Strecken haben es in sich und versprechen reichlich Spannung.

 
DRM – Zwischenstand nach 2 von 10 Läufen
 
1. Christian Riedemann/Lara Vanneste, Peugeot 208 T16 R5, 39 Punkte
2. Dominik Dinkel/Christina Kohl, Skoda Fabia S2000, 33 Punkte
3. Fabian Kreim/Frank Christian, Skoda Fabia R5, 27 Punkte
4. Georg Berlandy/Peter Schaaf, Peugeot 207 S2000, 19 Punkte
5. Carsten Mohe/Alexander Hirsch, Renault Clio R3T, 18 Punkte
5. Rene Mandel/Dennis Zenz, Ford Fiesta R5, 18 Punkte