Unsere Seite verwendet Cookies und andere Technologien, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Seite nutzen. Um eine Liste dieser Technologien zu sehen und uns mitzuteilen, ob diese auf Ihrem Gerät verwendet werden dürfen, haben Sie Zugang zu einem Tool zur Cookie-Kontrolle. Die weitere Nutzung dieser Seite wird als Zustimmung betrachtet. Cookie-Tool. Weitere Informationen

2016
p-160717-0147_l.jpg
Peugeot-Team Riedemann/Vanneste fährt in Thüringen aufs Podium
Die "55. S-DMV Thüringen Rallye" (15./16. Juli 2016) läutete auf den schnellen Asphaltstraßen in und rund um Pößneck die zweite Saisonhälfte in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) ein. Christian Riedemann und Lara Vanneste eroberten im Peugeot 208 T16 R5 vor einem großen Publikum das Podium.
Zehn anspruchsvolle Wertungsprüfungen über 138 Kilometer auf Bestzeit, ein spannender Schlagabtausch um die vorderen Platzierungen und viele begeisterte Zuschauer prägten das Geschehen an der Strecke und auf dem Servicepark im Lutschgenpark in Pößneck, dazu trockene Witterung bei angenehmen Temperaturen – so die Bedingungen beim sechsten von zehn Meisterschaftsläufen in der DRM 2016. Das TEAM PEUGEOT ROMO lieferte sich einen spannenden Schlagabtausch mit anderen Marken und sammelte mit dem dritten Gesamtrang wichtige Punkte im hart umkämpften Championat.
 
"Wir stehen auf dem Podium und sind mit dem Ergebnis zufrieden", resümierte Peugeot-Fahrer Christian Riedemann beim Zieleinlauf am Samstagabend. "Wir wussten bereits im Vorfeld, dass es eine schwere Rallye wird. Während unsere Mitbewerber die Veranstaltung im Vorjahr auf den exakt gleichen Strecken absolvierten, liegt mein letzter Start in Thüringen viele Jahre zurück. Das ist auf solchen Hochgeschwindigkeitsstrecken ein entscheidender Nachteil. Wir haben wichtige Erfahrungen gesammelt und es hat großen Spaß gemacht, mit unserem Peugeot 208 T16 im Grenzbereich zu fahren. Glückwunsch an Fabian Kreim/Frank Christian und Sepp Wiegand/Alex Rath, beide Teams sind eine klasse Rallye gefahren", so Riedemann.
 
"Das TEAM PEUGEOT ROMO hat einmal mehr einen professionellen Job abgeliefert", bilanziert Ulrich Bethscheider-Kieser, Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit von Peugeot Deutschland. "Angefangen bei der perfekten Vorbereitung und dem Einsatz des Peugeot 208 T16 R5 durch die Mannschaft von ROMO Motorsporttechnik, die mit ihrer Erfahrung einen starken Anteil an unseren Ergebnissen hat. Das gleiche gilt für unsere junge Fahrerpaarung. Christian und Lara haben eine wirklich gute Rallye absolviert und keine Fehler gemacht. Der dritte Platz motiviert uns, bei den kommenden Läufen noch stärker zu werden."
 
Der TV-Sender Sport1 zeigt am kommenden Samstag, 23. Juli, ab 11:30 Uhr im DRM-Magazin die Highlights zur "55. S-DMV Thüringen Rallye". Nach einer kurzen Pause steht mit der "ADAC Cosmo Rallye Wartburg" in Eisenach (05.–07. August) der siebte Wertungslauf auf dem Programm.
 
S-DMV Thüringen Rallye (15.–16.07.2016)
Endstand nach 10 Wertungsprüfungen (137,56 Kilometer)

1. Fabian Kreim/Frank Christian, Škoda Fabia R5, 1:06.29,0 Stunden
2. Sepp Wiegand/Alex Rath, Ford Fiesta R5, +0.39,8 Minuten
3. Christian Riedemann/Lara Vanneste, Peugeot 208 T16 R5, +1.12,7 Minuten
4. Rainer Noller/Stefan Kopczyk, Porsche 911 GT3, +2.49,2 Minuten
5. Jürgen Geist/Sebastian Glatzel, BMW M3, +3.11,8 Minuten
 
DRM (Deutsche Rallye-Meisterschaft) – Zwischenstand nach 6 von 10 Läufen
1. Fabian Kreim/Frank Christian, Škoda Fabia R5, 132 Punkte
2. Christian Riedemann/Lara Vanneste, Peugeot 208 T16 R5, 102 Punkte
3. Dominik Dinkel/Christina Kohl, Škoda Fabia S2000, 69 Punkte
4. Yannick Neuville/Jürgen Heigl, Škoda Fabia S2000, 38 Punkte
5. Nico Leschhorn/Beinke/Schork, Peugeot 207 S2000, 36 Punkte