Unsere Seite verwendet Cookies und andere Technologien, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Seite nutzen. Um eine Liste dieser Technologien zu sehen und uns mitzuteilen, ob diese auf Ihrem Gerät verwendet werden dürfen, haben Sie Zugang zu einem Tool zur Cookie-Kontrolle. Die weitere Nutzung dieser Seite wird als Zustimmung betrachtet. Cookie-Tool. Weitere Informationen

2016
p-161014-0221_l.jpg
Peugeot-Team Riedemann/Vanneste reist gut vorbereitet zum Saisonfinale
Die ADAC 3-Städte-Rallye bildet am 21./22. Oktober 2016 das Saisonfinale der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM). Christian Riedemann und Lara Vanneste liegen mit ihrem Peugeot 208 T16 R5 vor dem Showdown auf dem zweiten Gesamtrang der Meisterschaftswertung und haben noch die Chance auf den Meistertitel in der ersten DRM-Saison des TEAM PEUGEOT ROMO.
Die "3-Städte" startet am Freitag um 16:00 Uhr vom Serviceplatz in Karpfham zu den beiden ersten Wertungsprüfungen "Eglsee" und "Reutern", die es in je zwei Durchgängen zu absolvieren gilt. Der Restart erfolgt am Samstag um 8:40 Uhr mit sieben weiteren Prüfungen, darunter der Rundkurs "St. Salvator" über 27,30 Kilometer auf Bestzeit. Der Zieleinlauf findet ab 16:29 Uhr traditionell am Haslinger Hof in Kirchham statt, dessen Räumlichkeiten den passenden Rahmen für die feierliche Siegerehrung ab 20:00 Uhr bieten.
 
Nach acht von neun Meisterschaftsläufen belegt das Duo Riedemann/Vanneste den zweiten Tabellenrang. 21 Zähler Rückstand auf Fabian Kreim/Frank Christian im Škoda Fabia R5 – bei noch 28 zu vergebenden Punkten bleibt die Deutsche Rallye-Meisterschaft spannend bis zum Zieleinlauf. Im Vorfeld absolvierte Christian Riedemann mit Co-Pilot Jan Enderle, der kurzfristig Stammbeifahrerin Lara Vanneste vertrat, die Rallye Luxemburg auf den anspruchsvollen Wertungsprüfungen in den Luxemburger Ardennen. "Das war ein super Test für uns, besser hätten wir uns nicht vorbereiten können", freute sich Riedemann als Gesamtsieger der Rallye beim Zielinterview in Luxemburg. "Die Strecken eigneten sich hervorragend, um einige Einstellungen am Setup auszuprobieren, und wir konnten diverse Verbesserungen erarbeiten", zeigt sich der Peugeot-Pilot vor dem Finale optimistisch.
 
"Wir wollen den Zuschauern und Fans nochmals eine große Show bieten und auf Sieg fahren", zeigt sich auch Beifahrerin Lara Vanneste hoch motiviert. "Wir haben vielleicht nicht die einfachste Ausgangssituation, aber es besteht noch eine Chance, und diese wollen wir nutzen. Dabei könnten die Witterungsverhältnisse um diese Jahreszeit in Bayern eine besondere Würze bringen – auch die umgekehrte Startreihenfolge am Freitagabend, d. h. die stärksten Fahrzeuge kommen zum Schluss, wird die Sache nicht vereinfachen", blickt die Belgierin auf die Veranstaltung voraus.
 
Informationen zur ADAC 3-Städte-Rallye erhalten Sie unter: www.3-staedte-rallye.de

Deutsche Rallye-Meisterschaft – Zwischenstand nach 8 von 9 Läufen
1. Fabian Kreim/Frank Christian, Škoda Fabia R5, 160 Punkte
2. Christian Riedemann/Lara Vanneste, Peugeot 208 T16 R5, 139 Punkte
3. Dominik Dinkel/Christina Kohl, Škoda Fabia S2000, 86 Punkte
4. Peter Corazza/Jörn Limbach, Mitsubishi Lancer Evo R4, 54 Punkte
5. Philipp Knof/Anne-Katharina Stein, Citron DS3 R3T, 42 Punkte
 
Terminkalender der Deutschen Rallye-Meisterschaft 2016
04.–05. März ADAC Saarland-Pfalz Rallye
15.–16. April ADAC Hessen Rallye Vogelsberg
06.–07. Mai ADAC Rallye "Rund um die Sulinger Bärenklaue"
20.–21. Mai AvD Sachsen Rallye
24.–25. Juni ADAC Rallye Stemweder Berg
15.–16. Juli S-DMV Thüringen Rallye
05.–07. August ADAC Cosmo Rallye Wartburg
09.–10. September ADAC Rallye Niedersachsen
21.–22. Oktober ADAC 3-Städte-Rallye