Unsere Seite verwendet Cookies und andere Technologien, damit wir und unsere Partner Sie wiedererkennen und verstehen können, wie Sie unsere Seite nutzen. Um eine Liste dieser Technologien zu sehen und uns mitzuteilen, ob diese auf Ihrem Gerät verwendet werden dürfen, haben Sie Zugang zu einem Tool zur Cookie-Kontrolle. Die weitere Nutzung dieser Seite wird als Zustimmung betrachtet. Cookie-Tool. Weitere Informationen

2016
p-161205-0242_l.jpg
Kevin Hansen wird als „FIA Rookie of the Year 2016“ ausgezeichnet
Der neue Rallycross-Europameister Kevin Hansen wurde von der FIA-Fahrerkommission zum besten Neuling der Saison 2016 gewählt. Der 18 Jahre alte Pilot der Peugeot Hansen Academy dominierte in seiner Debütsaison im Peugeot 208 WRX die diesjährige Europameisterschaft.
Jüngster Europameister aller Zeiten
 
Vor sieben Monaten hatte Kevin Hansen noch nicht einmal einen Führerschein. Doch dies hielt ihn nicht davon ab, in seiner ersten Rallycross-Saison in der Supercar-Kategorie gleich den EM-Titel einzufahren. Der schwedische Youngster gewann mit seinem Peugeot vier der fünf Saisonläufe und wurde einmal Zweiter. Bereits beim vorletzten Lauf in Barcelona krönte er sich vorzeitig zum Europameister. Kein anderer Fahrer in der Geschichte der Serie war beim Titelgewinn jünger als Hansen.
 
Gaststarts in der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft
 
Hansen startete zusätzlich bei mehreren Läufen der Rallycross-WM und verpasste dabei mit seinem Peugeot 208 WRX nur knapp das Podest. "Kevin hat in diesem Jahr ein neues Level erreicht", lobt Bruno Famin, der Direktor von Peugeot Sport. "Dank seiner Reife hat er nicht nur gegen deutlich erfahrenere Gegner die EM dominiert, sondern auch in der WM – vor allem in Großbritannien und auf dem Estering – Top-Leistungen gezeigt. Er hat sein Talent deutlich unter Beweis gestellt und wir sind stolz, ihm einen Peugeot 208 WRX zur Verfügung gestellt zu haben, damit ihm dies gelang."
 
Auszeichnung als "FIA Rookie of the Year 2016"
 
Der Titel "Bester Neuling der Saison 2016" ist für Hansen eine große Ehre: "Die Experten der FIA haben mich in der Saison 2016 beobachtet und mir für meine Leistungen den Titel ‘Rookie of the Year 2016‘ verliehen. Ich habe mich sehr gefreut, als ich erfahren habe, dass ich den Titel gewonnen habe. Der Nachfolger von Max Verstappen zu werden, der als einer der vielversprechendsten Stars der Formel 1 gilt, ist sehr wichtig für mich und hilft mir bei meinem nächsten Karriereschritt."
 
Viel Lob für den Youngster
 
Der 14-malige Rallycross-Europameister Kenneth Hansen freut sich über den Erfolg seinen Sohnes: "Ich bin begeistert, dass Kevin sich gegen die Formel-1- und Rallyepiloten durchgesetzt hat. Es ist ein wichtiger Preis und wir fühlen uns sehr geehrt und sind extrem stolz. Ihn zu der Preisverleihung zu begleiten, war für mich als Vater sehr emotional."
 
Bruder Timmy Hansen, der Rallycross-Vizeweltmeister von 2015, ergänzt: "Kevin hat eine sehr beeindruckende Saison abgeliefert. Die Auszeichnung zeigt, dass seine Leistungen auch von den Experten anerkannt wurden. Er hat es verdient."
 
Graham Rodemark, der als Teammanager der Peugeot Hansen Academy die Karriere von Kevin Hansen seit seinem Debüt in Großbritannien verfolgte, sagte: "Er hat seit seinem Debüt mit 14 Jahren sehr hart gearbeitet. Er hat auf und neben der Rennstrecke immer 100 Prozent gegeben – aber gleichzeitig die Schule nicht vernachlässigt."
 
Der neunmalige Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb, der für das Team Peugeot Hansen in der Rallycross-WM startet, ist ebenfalls von Kevin Hansen beeindruckt: "Er ist immer sehr entspannt und sehr reif. Er lässt sich von Stress nicht aus der Ruhe bringen. Kevin liebt einfach, was er macht, und er ist bereits jetzt sehr schnell. Ich bin mir sicher, dass er eine tolle Zukunft vor sich hat."